Rechtsanwaltskanzlei Sandra Funke

Die Kosten meiner Beauftragung hängen von dem jeweiligen Rechtsgebiet, der Art und dem Umfang meiner Tätigkeit ab. In der Regel werden die Anwaltsgebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abgerechnet. Dies sind die sogenannten "gesetzlichen Gebühren". Weitere Einzelheiten finden Sie unter den nachfolgenden Links:

 

www.rechtsanwaltsgebuehren.de

www.brak.de

 

Sollten Sie rechtsschutzversichert sein, übernimmt die Rechtsschutzversicherung in der Regel die Kosten meiner Beauftragung im Rahmen des bestehenden Rechtsschutzversicherungsvertrages mit Ausnahme einer eventuell vereinbarten Selbstbeteiligung sowie der Fahrtkosten sowie Tage- und Abwesenheitsgelder. 

 

Wenn Sie die Kosten für eine Beratung nicht selbst tragen können, so können Sie beim Amtsgericht Ihres Wohnortes Beratungshilfe beantragen und nach Vorlage des Beratungshilfescheines einen Termin bei mir vereinbaren.  

 

Für die Vertretung Ihrer gerichtlichen Interessen können Sie, sofern Sie die Kosten nicht selbst tragen können Prozesskostenhilfe oder Verfahrenkostenhilfe (in Familiensachen) erhalten. Einen solchen Antrag kann ich für Sie stellen. Prozesskostenhilfe oder Verfahrenskostenhilfe wird nur gewährt, wenn die Rechtsverfolgung hinreichende Aussicht auf Erfolg verspricht und Sie nicht leistungsfähig sind. 

 

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie mich bitte per Telefon oder Email.